Welche Box soll es sein?

May 04, 2016

Da ich mich aus aktuellem Anlass (ich habe einen Anwaltsbrief erhalten) nochmal mit der Angelegenheit beschäftigen musste, bin ich darauf aufmerksam geworden, dass ich mich in meinem Artikel "Qualitätsprobleme mit der Multibox?" vielleicht unvollständig oder missverständlich ausgedrückt haben könnte.

Ich möchte deshalb an dieser Stelle betonen, dass ich durch die Ausführungen zu Herrn Ludwig Tredup als Liquidator der Stahlbox Fertiggaragen GmbH nicht den Eindruck erwecken wollte, dass Herr Ludwig Tredup nicht mehr am Geschäftsverkehr teilnimmt.
Vielmehr ist Herr Ludwig Tredup aktuell Geschäftsführer der systembox Garagen GmbH, zu deren Geschäftsgegenstand unter anderem auch der Vertrieb von Fertiggaragen gehört.

Zum besseren Verständnis habe ich nachfolgend einige der Betätigungsfelder von Herrn Ludwig Tredup in den vergangenen Jahren, entsprechend den Bekanntmachungen im Handelsregister, zusammengefasst:

Firma Ludwig Tredup e.K. Stahlbox Fertiggaragen GmbH systembox Garagen GmbH
Firmensitz Hamburg (22113), Liebigstr. 2-20 Hamburg (22113), Sandwisch 79 Laage OT Kritzkow (18299), Gewerbestr. 24
Geschäfts-
führer
(hier Inhaber:
Ludwig Tredup)
Ludwig Tredup Ludwig Tredup
Gegenstand Vertrieb von Fertiggaragen und Carports Vertrieb von Fertiggaragen und Carports Vertrieb von Fertiggaragen, Vertrieb von Carports,
Vertrieb von Bauelementen, Baustoffhandel, Vermittlung von Dienstleistungen, Vertrieb von Transport und Speditions-
leistungen
Produkt u.a. MULTIBOX u.a. MULTIBOX
(als DOPPELBOX oder BIGBOX)
u.a. Typ MULTI
(als Doppelbox oder BigBox)
Webseite www.garagen-riese.de
(bis Löschung)
www.garagen-riese.de
(bis Liquidation)
www.garagen-riese.de
Marktteil-
nahme (von/bis)
30.09.2009 / 01.12.2009 01.12.2009 / 22.10.2014 04.07.2013 / (noch am Markt)
Handels-
register
HRA 110605, Amtsgericht Hamburg HRB 111769, Amtsgericht Hamburg HRB 13142, Amtsgericht Rostock
Gesellsch.-
vertrag vom
- 23.09.2009 30.05.2013
Bemerkung Firma erloschen.

Umwandlung nach Maßgabe des Ausgliederungs-
planes vom 23.09.2009 in die Stahlbox Fertiggaragen GmbH
(HRB 111769, Amtsgericht Hamburg)
Die Gesellschaft wurde liquidiert.

Bestellter Liquidator: Ludwig Tredup
Firmensitz wurde am 05.05.2015 nach Laage verlegt und in systembox Garagen GmbH umbenannt

(vorher: Hamburg (22113), Sandwisch 79, Firma: Stahlbox Garagen- und Carportsysteme GmbH,
HRB 128090, Amtsgericht Hamburg)

Zweignieder-
lassung unter gleicher Firma
errichtet in: Hamburg (22113), Sandwisch 79


Neben der von Herrn Ludwig Tredup als Geschäftsführer geführten systembox Garagen GmbH gibt es auch noch weitere Anbieter für Garagen in Holzständerbauweise am Markt.
Diese sind über eine Internet-Suche mit den Schlüsselwörtern Fertiggarage und Holzständerbauweise für jedermann leicht zu finden.


Hinweise aus aktuellem Anlass:
Der Autor des Artikels behält sich vor, die obige Tabelle bei veränderter Marktsituation entsprechend anzupassen bzw. zu erweitern.

Der Inhalt dieses Artikels wurde anwaltlich beraten.


Update 06.07.2016:
Aufgrund zahlreicher Nachfragen hier noch einmal die Mailadresse, unter der ich für Rückfragen und Erfahrungsaustausch erreichbar bin: baublog -at- torstenschriewer.de (" -at- " ersetzen durch "@")

Qualitätsprobleme mit der Multibox?

August 05, 2015

Hallo liebe Leser, leider muss ich meinen Baublog noch einmal öffnen, um über Probleme zu berichten, die kurz nach der Schlussbetrachtung aufgetreten sind und die bis heute nicht abschließend gelöst werden konnten.

Die im Artikel vom 07.05.2014 hochgelobte Multibox Garage des Unternehmens Stahlbox Fertiggaragen GmbH bereitet mir derzeit folgende zwei Probleme:
  • Wasser in der Garage bei stärkerem Regen
  • Tor schließt nicht bei höheren Aussentemperaturen

Zunächst möchte ich nur auf das Problem mit dem Wassereinbruch in der Garage eingehen. Es tritt nur an der Garagenwand der Westseite (Rückseite) auf und das auch nur bei stärkerem Niederschlag. Das Ganze sieht dann wie folgt aus:

Ein kleines Bächlein in der Garage... ...dringt zwischen Bodenplatte und Wand ein Detailbetrachtung Ein Landregen reicht als Auslöser aus

Wie man erkennen kann, tritt Wasser zwischen Bodenplatte und Wand aus und läuft in die Garage. Das erste Mal konnte ich dies im Spätsommer / Herbst 2014 beobachten.

Zunächst habe ich eine unzureichende Abdichtung zwischen Wand und Bodenplatte befürchtet, die laut dem Unternehmen Stahlbox Fertiggaragen GmbH ggf. bauseits umzusetzen sei. Daher habe ich den Bereich zunächst einmal mit Bitumen gestrichen und nach weiteren Wassereinbrüchen im Frühjahr 2015 dann sogar dreifach abgedichtet:
  • zunächst den Spalt zwischen Bodenplatte und Wand mit Bauschaum ausgeschäumt
  • anschließend den Übergang betoniert
  • und zur Sicherheit das Ergebnis noch mit mehreren Lagen Bitumen gestrichen

Zunächst Bauschaum... ... dann Beton... ... und abschließend Bitumen

Trotzdem habe ich weiterhin Wasser in der Garage wie oben gezeigt. Da der Spalt zwischen Bodenplatte und Wand mittlerweile als Ursache ausgeschlossen werden kann (durch die Dreifach-Barriere kann unmöglich noch Wasser eindringen), muss das Wasser über eine andere Öffnung in die Garage gelangen.

Nach einiger Suche habe ich womöglich die Ursache gefunden:
Die Rückwand besteht aus einzelnen Wandelementen, die miteinander verschraubt und von außen mit Plastikschienen abgedeckt sind. Zwei der insgesamt fünf "Nahtstellen" sind hier relativ groß, so dass von innen sogar ein Lichtspalt zu sehen ist.

Sichtbarer Spalt zwischen den einzelnen Wandelementen

Der Regen kann also, wenn er an der Fassade herunterläuft, in diesen Spalt hineinlaufen und sich dann seinen Weg in die Garage bahnen. Die außen angebrachten Plastikschienen sind dabei vielleicht ein netter optischer Abschluss, für die Abwehr von Regenwasser scheinen sie aber völlig ungeeignet.

Man kann sich jetzt vielleicht darüber streiten, welche Art von Fehler hier vorliegt:
  • vielleicht ein konstruktionsbedingter Fehler (die Nahtstellen sind vielleicht nicht genügend regendicht konstruiert)?
  • oder aber ein Montagefehler (die Montage wurde vom 'Montagepartner' Scislo Montagen durchgeführt, den das Unternehmen Stahlbox Fertiggaragen GmbH selbst vermittelt hat)?

Unstrittig dürfte aber sein, dass der Kunde eine Garage erwarten darf, die den in Deutschland üblichen Witterungsbedingungen widerstehen und die in der Garage befindlichen Gegenstände vor diesen schützen kann. Und das tut diese Multibox in meinem Fall derzeit nicht.

Ich bin nach wie vor an einer konstruktiven Lösung oben genannter Probleme interessiert.
Leider machen es mir die Unternehmen Stahlbox Fertiggaragen GmbH bzw. Scislo Montagen nicht leicht. Versprochene Rückrufe blieben aus und auf schriftliche Anfragen wurde ausweichend mit Verweisen auf den jeweils anderen oder die eigenen AGB reagiert.

Guter Service sieht anders aus... :-(



Update vom 04.05.2016:
Leider konnten die o.g. Probleme mit meiner Garage in Holzständerbauweise (sprich: meiner Multibox) bisher nicht gelöst werden.

Von Seiten des Unternehmens Stahlbox Fertiggaragen GmbH kann ich wohl keine Unterstützung mehr erwarten, da dieses Unternehmen nach durchgeführter Liquidation bereits aufgelöst ist. (siehe auch meinen Artikel vom 04.05.2016: "Welche Box soll es sein?").
Liquidator war übrigens der Geschäftsführer des Unternehmens, Herr Ludwig Tredup.

Das Unternehmen Scislo Montagen hat auf meine Mängelanzeige und meine "letztmalige Aufforderung zur Behebung" vom 29.10.2015 keinerlei Reaktion mehr gezeigt. Es spielt meiner Meinung nach klar auf Zeit und riskieren lieber unzufriedene Kunden und ggf. anstehende Rechtsstreitigkeiten.
Ich persönlich kann daher von einer Geschäftsbeziehung mit diesem Montageunternehmen nur abraten.

Da die vormals von Herrn Ludwig Tredup als Geschäftsführer geführte Stahlbox Fertiggaragen GmbH zwischenzeitlich aufgelöst wurde, erübrigt sich zudem aus meiner Sicht ein Rat in diese Richtung.


Zum Thema "Garage montieren lassen" bleibt am Ende wohl nur die Erkenntnis, dass man als Bauherr auf "erhöhte Aufmerksamkeit" umschalten sollte, wenn an Herstellung und Montage einer Garage unterschiedliche (eigenständige) Firmen beteiligt sind. Dann nämlich lauert die Gefahr, dass die Firmen auch bei rechtmäßigen Beanstandungen eine Art "Gewährleistungs-Pingpong" spielen.

Und daraus folgt dann entweder ein langjähriges Gerichtsverfahren mit unklarem Ausgang und hohen Auslagen oder eine aufwändige (und damit voraussichtlich teure) Sanierung auf eigene Faust – und das in meinem Beispiel bei einer gerade einmal zwei Jahre alten Garage. :-(


Hinweis aus aktuellem Anlass:
Der Inhalt dieses Artikels wurde anwaltlich beraten.

Multibox Garage

May 07, 2014

Für den Dienstag nach unserem Einzug war die Anlieferung und Montage unserer Garage angekündigt.
Und tatsächlich wurde unsere Garage pünktlich geliefert und von einem kompetenten Montageteam aufgebaut. Der Aufbau selbst verlief wie geschmiert und der Zeitpunkt für die Anlieferung (direkt nach unserem Einzug) war perfekt - so mögen wir das... :-)

Nach langen Recherchen im Internet, auf diversen Blogs und in mehreren Bauforen, haben wir uns für eine Multibox und gegen eine Betongarage entschieden. Dabei waren für uns folgende Faktoren ausschlaggebend:
  • Die Multibox wird mit einem normalen LKW geliefert und innerhalb von zwei Tagen vor Ort aufgebaut.
  • Es werden keine Spezialfahrzeuge oder Kräne benötigt, die Zufahrt muss nicht für Schwerlasttransporte oder Überbreiten ausgelegt sein.
  • Die Multibox hat gegenüber einer gleichgroßen Betongarage einen deutlichen Kostenvorteil
  • Der diffusionsoffen Aufbau und das Holzständerwerk wirkten auf uns gleichzeitig innovativ und langlebig

Die Besichtigung einer bereits aufgebauten Garage in unsere Nähe hatte uns letztendlich überzeugt und so haben wir Ende letzten Jahres dann unsere Multibox bestellt.

Gestern Nachmittag kam dann ein LKW mit Anhänger in unsere Straße gefahren. Dummerweise war das Gespann mit 18m etwas zu lang für unseren Wendehammer, so sehr sich der Fahrer auch bemühte. Aber das war kein Problem. Für die letzten 10m haben wir dann alle mit angepackt und die Einzelteile zum Montageort getragen - das geht mit einer Betongarage nicht... ;-)

Das Fundament wartet schon Da kommt die Multibox Kleiner Wendehammer Der `Garagen-Bausatz` In Einzelteilen zum Montageplatz Alle packen mit an

Am Montageplatz angekommen ging es dann "ruck-zuck". Die beiden Monteure waren ein eingespieltes Team, denen man ihre ganze Erfahrung anmerken konnte. Die einzelnen Wände waren in Windeseile aufgestellt, ausgerichtet und miteinander verschraubt. Ehe wir uns versahen, waren auch der Sturz für das Sektionaltor und die Dachsparren montiert.
Damit war die erste Etappe nach ca. 3h Aufbauzeit geschafft.

Schnelle Montage... ...dank kompetentem Montageteam Vorbereitung für Nebentür zum Garten Die Hälfte ist schon geschafft Der `Chef am Bau` macht die Endkontrolle Der Sturz wird montiert Chrissi auf Beobachtungsposten Feine Korrekturen mit Know-How Die Wände stehen

Am nächsten Tag ging es dann bereits in der Früh weiter, die beiden Monteure wollten gegen Mittag fertig sein. Die letzten Dachsparren wurden aufgesetzt, anschließend wurden die isolierten Dachplatten aufgesetzt und die anthrazitfarbene Attika angebracht. Zu diesem Zeitpunkt sah das Ganze fast schon wie eine fertige Garage aus.

Frisch ans Werk Montage der Dachplatten Ansicht von Innen Fehlt nur noch die Attika

Jetzt fehlte eigentlich nur noch das Sektionaltor mit elektrischem Antrieb. Und genau in diesem Moment wurde es von einem weiterern LKW angeliefert - perfektes Timing!

Das Sektionaltor wird montiert Die fertige Garage mit geöffnetem Tor Die fertige Garage mit geschlossenem Tor Viel Platz im Inneren

Da wir uns vor dem Kauf in Baublogs über die Multibox informiert hatten, wussten wir von einem Umstand, der uns nicht so gut gefiel: Der Schweller für die Nebentür war offenbar bauartbedingt ca. 5cm hoch.
Nach Rücksprache mit dem Hersteller wurde der Ausschnitt für unsere Nebentür so produziert, dass der Schweller vor Ort auf das gewünschte Maß herausgeschnitten werden konnte. Dafür bekommt die Firma Multibox für uns 100 Punkte bei der Kundenorientierung. Wir für unseren Teil sind auf jeden Fall sehr zufrieden mit dem Ergebnis. :-)

Garage mit Nebentür Türschweller nach Kundenwunsch


Update vom 04.05.2016:
Leider sind in der Zwischenzeit Probleme im Zusammenhang mit meiner Multibox Garage aufgetreten, die bisher nicht gelöst werden konnten. :-(
Siehe hierzu auch folgende Artikel: